Rassistische Attacke auf 16-Jährigen

Ein 16-Jähriger ist laut einem Bericht von e110 am 28. März 2009 in Pankow von mehreren Männern rassistisch beschimpft und geschlagen worden. Der Jugendliche, der in Begleitung zweier Freunde war, wurde demnach in der Rennbahnstraße von den Männern angesprochen und aufgrund „seines Aussehens“ beleidigt. Danach schlug einer aus der vierköpfigen Gruppe mit der Faust auf ihn ein, wie es hieß. Als der Jugendliche am Boden lag, trat der Mann ihm ins Gesicht. Die Vier verfolgten den Jugendlichen, wobei einer von ihnen einen abgebrochenen Flaschenhals in der Hand hielt. Die zwischenzeitlich von den Freunden des Opfers alarmierten Polizisten konnten einen 18-Jährigen unter dringendem Tatverdacht festnehmen. Gegen ihn und seine drei Komplizen ermittelt nun der Polizeiliche Staatschutz.

Siehe auch: Fast 1000 rechtsextreme Straftaten, 30 Verletzte, kein Haftbefehl