Schlierer als Bundesvorsitzender der Republikaner bestätigt

Die Republikaner haben nach eigenen Angaben ihren Bundesvorsitzenden Rolf Schlierer auf ihrem Bundesparteitag im unterfränkischen Veitshöchheim wiedergewählt. Auf den Stuttgarter Rechtsanwalt, der seit 1994 an der Spitze der Republikaner steht und der die Republikaner auch als Gruppensprecher im Stuttgarter Gemeinderat vertritt, entfielen demnach 81 Prozent der Stimmen. Als seine Stellvertreter bestätigten die Delegierten die nordrhein-westfälische Landesvorsitzende Uschi Winkelsett und den bayerischen Landesvorsitzenden Johann Gärtner im Amt. Zum dritten stellvertretenden Bundesvorsitzenden wurde Detlev Stauch aus Thüringen gewählt. Bundesschatzmeister Ralf Goertz wurde mit nur einer Gegenstimme klar im Amt bestätigt. Wie viele Delegierte an der Wahl teilnahmen, schreiben die Reps nicht.

Dafür gibt Schlierer neue Ziele aus für die darbenden Partei: Die Republikaner würden mit neuen Themen und neuen Argumenten um neue Wähler und eine stärkere Präsenz in der Öffentlichkeit kämpfen, kündigte er demnach an. Dabei komme es „insbesondere auf die intensive Nutzung der neuen Medien und Kommunikationsformen im Web 2.0 und auf gezielte, Aufmerksamkeit erregende Einzelaktionen an.“ Genau wie andere Rechtsradikale und Rechtsextremisten wollen auch die Republikaner um enttäuschte bisherige Unionsanhänger werben. Hinzu kündigte Schlierer an, ebenfalls soziale Themen besetzen zu wollen.

Siehe auch: 25 Jahre Republikaner: Schönhubers Rechtspopulisten, Rep-Funktionär zu Geldstrafe verurteilt, REP nicht mehr im Verfassungsschutzbericht aufgeführt , NRW: Noch mehr bürgerliche Konkurrenz für die NPD, Thüringen: Annäherungsversuch der NPD an die Reps, NRW: NPD- und Rep-Abgeordnete gründen Gruppe im Kreistag, Annäherung zwischen NPD und Reps?, Die Union und der rechte Rand, Rep-Vize verlässt die Partei, Sachsen-Anhalt: Rep-Landesvoristzender wechselt zur NPD, Republikaner: Weiter Abgrenzung zur NPD, Bremen: Reps wollen doch nicht gegen NPD demostrieren, Franz Schönhuber tot