Neonazis mobilisieren am 01. Mai auch nach Weiden und Mainz

Nach Informationen des a.i.d.a-Archivs München sowie von rechtsextremen Homepages soll am 01. Mai 2009 auch in Weiden/Oberpfalz eine Neonazi-Demonstration stattfinden. Das Motto lautet demnach „Massenarbeitslosigkeit überwinden – Kapitalismus zerschlagen – Nationaler Sozialismus jetzt!“. Anmelder ist den Angaben zufolge Robin Siener aus Cham, Veranstalter das Kameradschaftsnetzwerk „Freies Netz Süd“. An dessen Aufbau waren unter anderem Matthias Fischer aus Fürth, Norman Kempken aus Nürnberg und Lutz Passon aus Ebermannstadt/Landkreis Forchheim beteiligt. Beobachter vermuten, beim „Freien Netz Süd“ könnte es sich möglicherweise um eine Neuauflage der 2004 verbotenen Fränkischen Aktionsfront (FAF) handeln.

Demonstrationen am Tag der Arbeit gehören seit vielen Jahren bundesweit zu den politischen Instrumenten der Rechtsextremisten. Im vergangenen Jahr hatte die rechtsextreme Bewegung nach Hamburg und Nürnberg mobilisiert. 2007 marschierten Neonazis unter anderem in Dortmund, Erfurt, Bad Bramstedt und Radeberg auf. Am 01. Mai 2009 sollen neben Weiden auch in Berlin, Hannover und Ulm rechtsextreme Demonstrationen stattfinden. Nach Informationen des bnr mobilisert zudem eine „Initiative Südwest“, unterstützt von den NPD-Kreisverbänden Alzey-Worms und Naheland sowie den „Nationalen Sozialisten Mainz-Bingen“, nach Mainz.

Siehe auch: NPD will am 01. Mai in Berlin marschieren, Neonazis und soziale Themen: Ist das neu?Völkischer Antiimperialismus: Bei der NPD gut aufgehoben, Neonazis wollen am 01. Mai auch in Ulm aufmarschieren, Rechtsextremisten planen Aufmarsch am 01. Mai in Hannover, Rangliste von Reporter ohne Grenzen: Rüge wegen Neonazi-Angriffe auf Journalisten, Hintergrund: Die “Autonomen Nationalisten”, Neonazis am 01. Mai in Dortmund: “Gegner werden verschwunden sein”