Fundstück: “Muss erst der Herr Hitler im Impressum stehen?”

NPD-BLOG.INFO-Leser WW schreibt:

Aus einem längeren Text von ULRICH REINEKING in der taz: „Man kann es wirklich nicht verstehen, dass es noch Zweifel an der Notwendigkeit eines Verbots für die Nazitruppe NPD gibt. Just in diesen Tagen verschickt der NPD-Kreisverband Verden durch einen Herrn mit dem offensichtlichen Künstlernamen Martin Bormann seine Parolen per E-Mail durchs Land. Reicht das nicht? Muss erst der Herr Hitler im Impressum stehen?“

Siehe auch: (Keine) V-Männer in der NPD-Spitze: Druck auf die Union nimmt zu, alle Artikel aus der Kategorie Fundstück