Geplanter NPD-Bundesparteitag: Thüringenhalle bereits ausgebucht

Die Stadt Erfurt wird die Thüringenhalle für einen Ende März geplanten Bundesparteitag der rechtsextremen NPD nicht zur Verfügung stellen. Die Halle sei einschließlich des Wochenendes am 28. und 29. März ausgebucht, sagte eine Sprecherin der Stadt laut einem Bericht der Südthüringer Zeitung. „Wir haben keine Möglichkeit zur Überlassung der Thüringenhalle für den Bundesparteitag, da alle Wochenenden der kommenden Monate vertraglich oder durch Bestätigung gebunden sind.“

Linke, SPD und Grüne riefen unterdessen zum Protest gegen den Parteitag auf.

Siehe auch: NPD-Machtkampf soll in Erfurt entschieden werden: Bundesparteitag am 28. und 29. März geplant