Passau: Verdächtige wieder auf freiem Fuß

Die beiden nach dem Überfall auf den Passauer Polizeidirektor Alois Mannichl festgenommenen Verdächtigen sind wieder auf freiem Fuß. Dies teilte der Leitende Oberstaatsanwalt Helmut Walch am Montag mit. Offenbar handelt es sich zudem um keinen Mordversuch: Die Täter sollen den Polizeichef mit einem Messer aus dessen eigenen Garten niedergestochen haben – nur knapp verfehlten sie das Herz des Polizisten. Eine Notoperation rettete dem 52-Jährigen das Leben.

Obwohl die Ermittlungen zu dem Fall also noch keinerlei Aufklärung gebracht haben, sondern eher widersprüchlich wirken, ist öffentlich mal wieder eine NPD-Verbotsdebatte entbrannt.

Siehe auch: Nach Anschlag auf Polizeichef: Erste Festnahmen, Passauer Polizeichef offenbar von Neonazi niedergestochen