Neonazi-Schulungszentrum: Faßberg will Landhaus erwerben

Die Gemeinde Faßberg im Kreis Celle will laut NDR mit Hilfe des Vorkaufsrechts die angeblichen Pläne des Rechtsextremisten Jürgen Rieger für das leer stehende Hotel „Landhaus Gerhus“ vereiteln. Das beschloss der Gemeinderat in seiner Sitzung am 11. Dezember 2008. Bürgermeister Hans-Werner Schlitte (parteilos) sagte demnach, es werde gleichzeitig weiter nach Investoren für den Gasthof gesucht, in dem ein Altenheim oder eine sonstige Pflegeeinrichtung entstehen solle. Interessenten gebe es bereits.

Rieger hatte einen Kaufvertrag für das Hotel abgeschlossen. Er trat davon aber wieder zurück, nachdem die Stadt angekündigt hatte, diesen blockieren zu wollen. Nun setzt er auf eine Zwangsversteigerung. Der Hamburger Anwalt will nach eigenen Angaben das Hotel als rechtsextremes Schulungszentrum nutzen. Zu diesem Zweck hatte er bereits versucht, in Delmenhorst ein Hotel zu kaufen. Dieses Vorhaben scheiterte unter anderem am Widerstand der Bürger. Vom Kauf des Bahnhofs in Melle trat Rieger später zurück, weil er ihn nicht wie vorgesehen nutzen durfte. Rieger widersprach in einer Mitteilung dem Verdacht, er mache mit Besitzern heruntergekommener Immobilien gemeinsame Sache, um den Preis in die Höhe zu treiben.

Siehe auch: Faßberg: Einsatz im Immobilienpoker wird erhöht, “Als Haus wärst du `ne Hütte”: Neonazis bieten, Gemeinden zahlen, Über die Anziehungskraft von Bruchbuden auf Neonazis, Angebliche Pläne der NPD: Gemeinde kauft Gasthof, Nazis planen “Zentrum des Widerstandes” im Fichtelgebirge, Spekulationen über Riegers Kaufabsichten und Tietjens Erbe, Niedersachsen: Hotel “Rieger” in Celle?, Niedersachsen: `Kauf Bahnhof Melle rückabgewickelt`, Nazis planen “Zentrum des Widerstandes” im FichtelgebirgeThüringen: NPD will angeblich viergeschössiges Bürohaus kaufenBayern: NPD mietet Büro an / Wieder Immobilien-Trick?, Angeblicher Immobilien-Deal: Jetzt soll Ende August entschieden werden, Bayern: NPD will angeblich Immobilie bei Bayreuth kaufenBayern: Rieger will angeblich “Heß-Gedenkverein” gründenBayern: Rieger und Wulff gehen in Wunsiedel leer aus, Angebliche Immobilienkäufe: Verfassungsschutz spricht von TrickStadt Delmenhorst geht auf Nummer sicher und kauft HotelThüringen: Rieger kann wieder über “Schützenhaus” verfügen, Neonazi-Anwalt Rieger kann Briefkastenfirma reaktivieren, Hamburg: Ermittlungen gegen NPD-Landeschef Rieger wegen Körperverletzung