NPD-Bundesvorsitz: “Rohrkrepierer” bei Focus-Online

„Der NPD-Vorsitzende Udo Voigt will auf dem Sonderparteitag im April nicht wieder für den Chefposten kandidieren“ – das wollte zumindest FOCUS Online aus NPD-Kreisen erfahren haben. Damit ziehe Voigt die Konsequenzen aus Vorwürfen, nach denen er an dubiosen Finanztransaktionen beteiligt sein soll. Die interne Kritik an ihm sei zuletzt immer stärker geworden, heißt es. 

Auf Anfrage des Autoren bezeichnete NPD-Sprecher Klaus Beier die Meldung als Rohrkrepierer. Voigt werde auf jeden Fall wieder antreten, so Beier.

Zum Machtkampf in der NPD: Stellungnahmen zur Kemna-Affäre: Die Leidensgeschichte der NPD (Nachtrag: Voigt in der SZ), Kemna-Skandal: Voigt gerät weiter in die Schusslinie, Kemna-Skandal: Razzia beim Deutsche-Stimme-Verlag, Der Spiegel: Weitere Verstöße der NPD gegen das Parteiengesetz?, Stellungnahmen zur Kemna-Affäre: Die Leidensgeschichte der NPD (Nachtrag: Voigt in der SZ), Intrige? “System” schützt NPD vor eigenem Finanzchaos,