Faßberg: Einsatz im Immobilienpoker wird erhöht

Der Rechtsextremist Jürgen Rieger ist laut Hannoverscher Allgemeinen Zeitung von seinem Kaufvertrag für das Hotel „Landhaus Gerhus“ in Faßberg zurückgetreten. Wie das Blatt am 27. November 2008 berichtete, habe es entsprechende Verhandlungen mit der Erbengemeinschaft gegeben, die den Bau am Ortsrand von Faßberg für 1,28 Millionen Euro an den Neonazi-Anwalt veräußern wollte. Rieger will nach eigenen Angaben das Gebäude jetzt bei einer möglichen Zwangsversteigerung erwerben. „Ich kriege das Ding“, sagte er der Zeitung zufolge.

Zuvor hatte die Kommune geplant, ein Vorkaufsrecht für das Hotel wahrzunehmen, um das Gebäude an einen Investor weiterzuverkaufen. Dieser wollte den Angaben zufolge ein Heim für Demenzkranke oder eine Hospizklinik einrichten. Diesen Plan machte Rieger dem Bericht zufolge jetzt durch seinen Rücktritt vom Kaufvertrag zunichte. „Das wirft viele Probleme auf“, sagte Faßbergs Bürgermeister Hans-Werner Schlitte der Zeitung.

Gemeinde und Landkreis kündigten an, nun erneut mit der Erbengemeinschaft und mit der Bank zu sprechen. Gutachter der Bank schätzen den Wert des Gebäudes auf rund eine Million Euro, ein Gutachter der Kommune hatte einen wesentlich niedrigeren Wert ermittelt. Rieger will in dem Gebäude nach eigenen Angaben den Hotelbetrieb wieder aufnehmen und auf dem Gelände auch NPD-Treffen veranstalten.

Siehe auch: “Als Haus wärst du `ne Hütte”: Neonazis bieten, Gemeinden zahlen, Über die Anziehungskraft von Bruchbuden auf Neonazis, Angebliche Pläne der NPD: Gemeinde kauft Gasthof, Nazis planen “Zentrum des Widerstandes” im Fichtelgebirge, Spekulationen über Riegers Kaufabsichten und Tietjens Erbe, Niedersachsen: Hotel “Rieger” in Celle?, Niedersachsen: `Kauf Bahnhof Melle rückabgewickelt`, Nazis planen “Zentrum des Widerstandes” im FichtelgebirgeThüringen: NPD will angeblich viergeschössiges Bürohaus kaufenBayern: NPD mietet Büro an / Wieder Immobilien-Trick?, Angeblicher Immobilien-Deal: Jetzt soll Ende August entschieden werden, Bayern: NPD will angeblich Immobilie bei Bayreuth kaufenBayern: Rieger will angeblich “Heß-Gedenkverein” gründenBayern: Rieger und Wulff gehen in Wunsiedel leer aus, Angebliche Immobilienkäufe: Verfassungsschutz spricht von TrickBaden-Württemberg: NPD will angeblich (!) für mehr als 500.000 Euro Schulungszentrum kaufen“Die NPD kann da Radieschen ziehen”, Stadt Delmenhorst geht auf Nummer sicher und kauft Hotel, NPD bald pleite?, Brandenburg: Widerstand gegen NPD-Schulungszentrum, Brandenburg: Molau muss NPD-”Landschulheim” räumen, Brandenburg: NPD pachtet Schulungszentrum, MVP: Erneuter rechtsextremer Immobiliencoup in Anklam, Thüringen: Rieger kann wieder über “Schützenhaus” verfügen, Neonazi-Anwalt Rieger kann Briefkastenfirma reaktivieren, Hamburg: Ermittlungen gegen NPD-Landeschef Rieger wegen Körperverletzung