Auschwitz auf der Bühne

Die Ringuraufführung der „Ermittlung“ von Peter Weiss am 19. Oktober 1965 ist ein einmaliges Ereignis in der Kulturgeschichte Deutschlands nach 1945. In 15 Spielstätten der BRD, der DDR und in beiden Teilen Berlins wird die szenische Dokumentation über den Frankfurter Auschwitz-Prozess auf die Bühne gebracht.

Im Umfeld der Aufführungen kommt es in beiden deutschen Staaten zu einer lebhaften Debatte um den „richtigen“ Umgang mit der deutschen Vergangenheit. Die Diskussion wird hier in einer DVD-ROM der Bundeszentrale für politische Bildung im ständigen Blickwechsel zwischen Ost und West wiedergegeben. Eine DVD-Video zeigt die Lesung der „Ermittlung“, die die Akademie der Künste Berlin in der DDR-Volkskammer inszenierte.

Bestellnummer 1906, Bereitstellungspauschale 6,00 Euro

Siehe auch: Auschwitz: Das präzedenzlose Verbrechen