Auch der ist Deutschland: Currywurst nicht bezahlt und “Heil Hitler” gerufen

Für die Freunde des gepflegten Klischees eine Meldung vom 11. Oktober 2008 aus dem Berliner Polizeiticker: Mitarbeiter des Ordnungsamtes hielten gestern Nachmittag einen Imbissgast in Neukölln fest, der seine Speisen nicht bezahlt hatte. Ohne seine Rechnung beglichen zu haben, verließ der 49-Jährige gegen 16 Uhr 15 den Imbiss in der Saltykowstraße, flüchtete zum Herrnhuter Weg und schrie mehrfach „Heil Hitler“. Alarmierte Polizisten nahmen den Mann fest, der nach einer Blutentnahme und erkennungsdienstlichen Behandlung entlassen wurde. Er sieht nun Ermittlungsverfahren wegen Zechbetruges und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen entgegen.

Dank an Fiete S.!

Siehe auch: Mit Bier im Kopp und Hakenkreuz-Shirt über die Plauze in den Sonderpostenmarkt