Bayern: NPD-Anhänger überklebten Wahlplakate von anderen Parteien

Bisher unbekannte Anhänger der NPD haben sich laut einem Bericht der Landshuter Zeitung in der Nacht vor den Landtagswahlen am 28. September 2008 gegen 23 Uhr in Freising und Attaching die Wahlplakate der anderen Parteien zu nutze und überklebten diese mit NPD-Plakaten. In Mitleidenschaft wurden demnach Plakatständer der CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP sowie der Freien Wähler gezogen. Mehrere Bürger teilten ihre Beobachtungen mit und die vom Kleber noch feuchten Plakate der NPD wurden unmittelbar danach entfernt.

Siehe auch: Landtagswahl in Bayern 2008: NPD bei 1,2 Prozent, Bayern vor der Landtags- und Bezirkstagswahl: Schafft die NPD 1 Prozent?Bayern: NPD und JN ziehen noch einmal alle RegisterBayern: NPD-Wahlkämpfer sollen Rep-Landeschef niedergeschlagen habenBayern: NPD irgendwo zwischen null und zwei ProzentBayern: “Unterstützung der Zivilgesellschaft? Fehlanzeige!”Bayern: Prozess gegen bereits verurteilten Kriegsverbrecher,Bayern: Ermittlungen wegen Sitzblockade gegen NPD-AufmarschBayern: Abtreibungsgegner heißen “Freie Nationalisten” zum Mitbeten willkommenWahlkampf in Bayern: Betrunkene NPD-Anhänger bepöbeln PassantenHuber fordert Verantwortung – und verharmlost den RechtsextremismusWeiß-brauner Himmel über Bayern,Bayern: Männer dominieren NPD-Listen, sind aber kaum zu erreichen