Künstler im Dienst des NS-Regimes

Viele bedeutende Künstler ließen sich vom NS-Regime zur Mitarbeit gewinnen. Mit der Gründung der sogenannten Reichskulturkammer gelang es Propagandaminister Joseph Goebbels, die Hoffnung auf soziale Sicherheit und künstlerische Freiheit zu wecken – eine Hoffnung, die sich bald als trügerisch erwies. Vor 75 Jahren verabschiedete der Reichstag das „Reichskulturkammergesetz“. Ein Beitrag beim Deutschlandradio Kultur.